Logo
Los
Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 
Deutsch Englisch
Warenkorb

Zur Kasse

Vermahlung

Luftstrahlverfahren

Unser Zeolith wird mittels Luftstrahlverfahren micronisiert.

Das Mahlgut wird mittels Dosierverfahren kontinuierlich über die Ventouridüse in die Mahlkammer eingebracht. Die kontinuierlich über den Aussenring eingedüste Luft beschleunigt das Mahlgut in hohe Zirkulationsgeschwindigkeit wobei die einzelnen Partikel während einer kurzen Zeit äusserst starken Schlag und Prallbelastungen mit anderen Partikeln ausgesetzt sind die in Folge zu einer plastischen Verformung (Bruch) der Partikel führen. Die Abtrennung des Mahlguts erfolgt im nachfolgenden Zyklon.

Das Luftstrahlverfahren eignet sich für die Verarbeitung hochwertiger Stoffe in der Feinchemie und Pharmazeutika. Das stark verbreitete Verfahren arbeitet mit Prozessgas (in der Regel Luft oder Stickstoff, seltener Argon oder Wasserdampf) und ohne zusätzlich mechanisch bewegte Teile, die zu erreichenden Korngrössen bewegen sich in der Regel bei bis zu 100%< 5µm.